Aktuelles aus dem Kindergarten Juli-August 2014 

  

KirchenjubiläumAm 6 Juli 2014 wurde das 100-jähriges Kirchenjubiläum gefeiert. Es begann mit einem feierlichen Festgottesdienst, in dem u.a. die langjährige Pfarrsekretärin, Frau Holl, verabschiedet wurde. Nach dem Gottesdienst startete eine Kirmes wie in alten Zeiten rund um die Kirche, und viele Kinderattraktionen wurden angeboten. Auch der Kindergarten brachte sich ein: mit dem Spiel „Der heiße Draht“, bei dem viel Geschicklichkeit gefordert war, und mit dem Angebot, bunte Kirmeshüte zu basteln. Das hat den Kindern und Erwachsenen viel Spaß gemacht.

Vater-Kind-AktionNachdem die „Vater-Kind-Aktion“, im letzten Jahr allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht hat, wurde der Kindergarten an einem Freitag Nachmittag im Juni unter dem Motto „Alles rund um den Ball“ für Väter und ihre Kinder geöffnet. An verschiedenen Spielstationen wie Fußballslalom, Wasserball balancieren, und beim Fußballquiz haben die Kinder mit ihren Papas viel gelacht. Groß und Klein haben im Turnraum gekickt oder auch einfach nur zugeschaut. Da war es gar nicht schlimm, dass wir aufgrund des schlechten Wetters nicht auf den Falkensteiner Bolzplatz gehen konnten. Die ersten hungrigen Väter haben den Grill angeschmissen, das mitgebrachte Grillgut wurde verputzt und dabei in netter Atmosphäre beisammengesessen. Alle sind glücklich und zufrieden nach Hause gegangen. Wir freuen uns schon auf den nächsten Vater-Kind-Nachmittag!

„Abenteuer Helfen“Angelehnt an unser Jahresmotto „Kleine Helfer – Große Helfer“ haben wir dieses Jahr mit vielen Kindern und der Handpuppe Malte (ein Ritter aus Malta) das Projekt „Abenteuer Helfen“ gestartet. In vier Einheiten ging es rund um das Thema „Helfen“. Die Kinder überlegten in welchen Situationen sie schon helfen konnten oder ihnen geholfen wurde, sie bastelten ein Malteser Helferwappen, das Märchen „Sterntaler“ wurde vorgelesen, besprochen und nachgespielt, und sie lernten die Helferkette „Helfen-Trösten-Hilfe holen“ kennen und bastelten sie nach. In der letzten Einheit übten die Kinder, Fingerkuppen- und andere Verbände anzulegen. Die ältesten Kinder sprachen über das Thema „Notruf“, und die „5Ws“ und haben im Rollenspiel geübt, wie sie einen Notruf absetzen. In der darauf folgenden Woche kam ein Malteser Rettungswagen. Die Kinder haben ihn von innen besichtigt und durften viel ausprobieren. Die Kinder waren sehr begeistert von diesem Projekt, das es bestimmt noch öfter in der Villa Regenbogen stattfinden wird.

SchultütenViele Mütter trafen sich am 3. Juli abends im Kindergarten zum Schultütenbasteln. Ihre Kinder hatten sich anhand von Fotos Schultüten ausgesucht, die die Mütter dann in geselliger Runde gestalteten.

 

Ausflug ins Bibelhaus-ErlebnismuseumUnser Jahresausflug führte uns Ende Juli nach Frankfurt ins Bibelmuseum. Die Kinder, die diesen Ausflug bewältigen konnten, sammelten während einer Führung zum Thema „Das Leben am See Genezareth“ viele Eindrücke über das Leben dieser Zeit. Sie saßen in einem großen alten Fischerboot, in dem sie die Segel setzten und mit Ocean-Drums den Sturm nachgespielt haben. Außerdem konnten sie alte Münzen betrachten, verschiedene Kreuz anschauen und sie in Fühlkästen ertasten, selber Fische ausstanzen und sie bemalen. Nach dieser interessanten Führung war noch Zeit sich im angrenzenden Park zu stärken und zu spielen. Um 12.00 Uhr wurden wir wieder vom Bus abgeholt, den uns der Förderkreis gesponsert hat. Vielen Dank!

Der Ausflug wurde im Vorfeld intensiv in den Gruppen vorbereitet. Dort wurde die Geschichte „Die Sturmstillung“  vorgelesen, Collagen und Bilder dazu erstellt und auch im Nachhinein noch viel darüber erzählt.

Aus dem Kinder-GartenIn diesem Monat haben die Kinder Kohlrabi und Tomaten aus dem Gemüsegarten geerntet und mit Genuss verputzt. Außerdem dekorieren sie die Tische mit Blüten aus dem Garten und erstellen Kunstwerke, indem sie mit Blättern von Kapuzinerkresse drucken.

EingewöhnungDie ehemaligen Krabbelkinder haben sich nach einer behutsamen Eingewöhnungszeit sehr gut im Kindergarten eingelebt und freuen sich bald ganz am Kindergartenalltag teilnehmen zu können.

 

SchulkinderDie zukünftigen Schulkinder waren in der letzten Schulwoche Zuschauer bei der Abschluss WM auf dem Sportplatz an der Grundschule. Dorthin wurden sie von den Schulkindern eingeladen, um sie lautstark anzufeuern. Es hat sehr viel Spaß gemacht und Kontakte wurden geknüpft. In den letzten Tagen haben die zukünftigen Schulkinder es endlich auch geschafft im Reichenbachtal bei herrlichem Wetter im Bach zu plantschen. In der letzten Juliwoche verabschiedeten  sie sich von den anderen Kindern mit einem leckeren Abschiedsfrühstück, das die Eltern organisiert haben.

 

Aktuelles aus der Krabbelstube Juli 2014 

Abschied aus der KrabbelstubeAnfang Juli haben 8 Krabbelkinder ihren Abschied aus der Krabbelstube gefeiert. Sie werden jetzt in den Kindergarten gehen, wo sie sich schon gut in der Bären- und Pinguingruppe eingelebt haben.

Ein Krabbelkind wird in einen anderen Kindergarten gehen. Um ihm die Möglichkeit zu geben seinen neuen Kindergarten zu zeigen, sind sechs Krabbelkinder mit ihren Erzieherinnen zu einer Exkursion aufgebrochen, die mit dem Abenteuer „Busfahren“ gestartet ist. Im Kindergarten angekommen, wurde gemeinsam gefrühstückt, gebastelt und viele Spielsachen ausprobiert. Alle Kinder haben noch lange von diesem Erlebnis erzählt.

Es ist Sommer!Das Wetter hat sich meist von seiner netten Seite gezeigt. Daher waren wir viel draußen im Garten. Wenn es mal nicht so schön war, haben wir im Gruppen- und Schlafraum gespielt oder Angebote mit Farben und Knete gemacht. Die Kinder genießen diese Zeit sehr, denn durch den Abschied der Großen ist es natürlich erheblich ruhiger. Auch unseren neuen Eingewöhnungskindern kommt dies zugute, denn sie können langsam in die für sie neue Situation hineinwachsen

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok