Aktuelles aus dem Kindergarten Oktober 2014

KartoffelwocheIm Anschluss an den Ausflug zum Kartoffelacker folgte in der ersten Oktoberwoche die Kartoffelwoche bei uns im Kindergarten. Die Krabbelkäfer-Kinder ernteten unsere selbst angepflanzten Kartoffeln aus unserem Garten.Aus allen Kartoffeln wurden im Kindergarten viele leckere Gerichte zubereitet, Geschichten zu diesem Thema erzählt und Kartoffelkönige gebastelt. 

Besuch der SeniorenViele von diesen Kartoffelkönigen sind für Falkensteiner Senioren gebastelt worden, die ihren Seniorennachmittag vom Arno Burkhardt Saal zu uns in den Kindergarten verlegt hatten. Zum ersten Mal saßen Groß und Klein gemeinsam an gemütlich gedeckten Tischen, tranken Kaffee und Tee und aßen den von den Kindern selbst gebackenen Kartoffelkuchen. Nach Kaffee und Kuchen sangen die Kindergartenkinder den „Kartoffel-Boogiewoogie“ und erzählten den Senioren die Geschichte vom Kartoffelkönig. Viele Senioren sind vor dem Heimweg noch durch die Kindergartengruppen gegangen, wo sie sich interessiert umschauten. Dieses Zusammentreffen war so schön, dass wir es in Zukunft gerne wiederholen möchten.

BrandschutzerziehungDer Umgang mit Kerzen bzw. mit Feuer stand auch in diesem Jahr im Mittelpunkt unserer Brandschutzerziehung. Zwei Vertreter der Feuerwehr aus Falkenstein wurden von uns ganz bewusst zu dieser Jahreszeit eingeladen, damit die Kinder jetzt, wo so viele Kerzen angezündet werden, ein Bewusstsein für die Gefahren mit dem offenen Feuer entwickeln. Außerdem lernten die Kinder, einen Notruf abzusetzen, indem sie die „Feuerwehr anriefen“ und alle wichtigen Informationen im Falle eines Brandes aufsagten. Das war ein sehr aufregender Vormittag für alle.

Für die jüngsten Kinder wurden in dieser Zeit themenbezogene Aktivitäten in der Turnhalle angeboten. Es wurde eine Feuerwehrgeschichte vorgelesen, jeder konnte mit einem echten Feuerwehrhelm auf einem Bobbycar durch den Turnraum sausen und ein Feuerwehrmandala ausmalen.

Die Vorschulkinder sind nach dem Mittagessen zur Feuerwehr gelaufen. Dort konnten sie beobachten, wie sich ein Feuerwehrmann für einen Einsatz anzieht und was zu einem Feuerwehrauto gehört. Die Kinder haben viele Fragen gestellt, die die Feuerwehrmänner ganz genau beantworteten. Zum Schluss durften alle mit einem Feuerwehrschlauch Hindernisse umspritzen.

Sankt MartinFür den bevorstehenden Sankt-Martins-Umzug wurden fleißig Laternen gebastelt. Die Kinder übten mit ihren Laternen vorsichtig zu laufen, da in der Mehrzahl echte Kerzen in den Laternen brennen. Im Kindergarten und in der Kirche wurde für die Aufführung des Sankt-Martins-Spiels geprobt.

VorschulgruppeDie Kinder der „Nashorngruppe“ (Vorschulgruppe) haben in der Grundschule ein ganz besonderes Theaterstück der 4.-Klässler besucht. Dieses japanische „Kamishi-bai“ (Papier-Theater) erzählte die Geschichte vom Sterntaler. Die Kinder haben dazu verschiedene Szenen gemalt und dazu eine Geschichte erzählt. Es hat allen sehr gut gefallen.

„Geschirrwagen-Füherschein“Vor den Herbstferien wurde in den Gruppen die Themen „Tischdecken“ und „Geschirrwagen fahren“ besprochen. Die Kinder überlegten in welcher Reihenfolge der jeweilige Tischdeckdienst (2 Kinder aus jeder Gruppe) den Tisch decken sollten, damit Teller, Tassen, Servietten und Besteck ordentlich an ihrem Platz sind. Danach überlegten die Kinder, worauf sie achten müssen, damit der Geschirrwagen sicher aus der Küche und wieder zurück kommt. Zu zweit schoben sie entsprechend vorsichtig den Geschirrwagen hin und her und erhielten dann den „Geschirrwagen-Führerschein“.

ErzähltischIn den Herbstferien haben wir das Projekt „Erzähltisch“ wieder ins Leben gerufen. Hierbei drehte sich alles um das Buch „Swimmy“ , das zu Beginn vorgelesen wurde. Der schnelle schwarze Fisch „Swimmy“ hilft seinen Freunden, den roten Fischen, durch einen Trick in den großen Ozean zu schwimmen. Dieses Buch passt zu unserem Jahresthema „Kleine Helfer –Große Helfer“ und regt die Kinder zum Erzählen an. Wir besprachen zusammen die unbekannten Wörter, erstellten eine Collage eines großen Fisches aus vielen kleinen Fischen und bestückten ein Aquarium mit vielen Meerestieren und -pflanzen.

PinguineIn der Pinguingruppe erstellten die Kinder ein großes Mandala auf dem Fussboden. In verschiedenen Schritten überlegten sie welche Materialien sich für ihr Mandala eignen und in welcher Reihenfolge sie sie anordnen wollen. Auf einem großen Plakat ist alles auf Fotos festgehalten. Es hängt in der Gruppe und wird von den Kindern oft betrachtet. 

BärenIn der Bärengruppe standen zwei Themen in diesem Monat im Vordergrund. Mit den Kindern wurde über „Ordnung halten“ gesprochen. Nach gemeinsamen Überlegungen wurden einige Spielsachen reduziert und Fotos aufgehängt, auf denen die Kinder erkennen können, wie die Dinge einsortiert und aufgeräumt werden. Ebenso wurde über die „Lautstärke in der Gruppe gesprochen. Da es einigen Kindern manchmal zu laut war überlegten sie, wie es in der Gruppe leiser werden kann. Die Kinder wollen sich in Zukunft gegenseitig darauf aufmerksam machen, wenn sie zu laut reden oder schreien. Ebenfalls wurde die Lärmampel sensibler eingestellt, sodass die Kinder von dieser Seite ebenfalls ein akustisches Signal erhalten. 

 

Aktuelles aus der Krabbelstube Oktober 2014

Der Herbst ist da und er hat sich schon in allen Facetten gezeigt. Die sonnigen Tage haben wir im Garten verbracht. Die weniger schönen Tage haben wir dazu genutzt um die Laternen für Sankt Martin zu basteln. Dieses Jahr haben die Kinder mit Transparentpapier und viel Kleister kleine Lampions gebastelt. Einige Kinder hatten richtig Spaß dabei, anderen war der Kleister an den Fingern unangenehm. Jetzt, wo die Laternen im Gruppenraum ausgestellt sind, finden alle Kinder sie gut.

Seit diesem Monat gehen wir wieder regelmäßig in den Mehrzweckraum. Auch unsere neuen Krabbler haben Freude daran zusammen mit ein paar Kindergartenkindern im Mehrzweckraum zu spielen.

Zwischendurch besuchen wir mit einem Teil der Krabbelkäfer am Vormittag den Kindergarten. Wir spielen in den Gruppen oder im Flur mit den Bausteinen oder Lego. Da wir allen Kindern gerecht werden wollen, trennen wir die Gruppe oft nach Interessen. Die Kinder, die in den Garten gehen möchten, gehen mit einer Erzieherin nach draußen. In dieser Zeit basteln oder spielen die anderen Kinder im Gruppen-oder Schlafraum.

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok