Am 12. August hat das neue Kindergartenjahr begonnen und alle Kinder, Eltern und Erzieher sind wohlbehalten aus den Ferien zurückgekommen. Die Kinder hatten viel aus dem Urlaub und anderen Erlebnissen aus den Ferien zu erzählen. Alle haben sich gefreut wieder in den Kindergarten zu gehen und die lange nicht gesehenen Freunde wieder zu treffen. Am Dienstag war auch einiges los hier im Kindergarten. Zuerst haben wir die neuen Kinder in den Gruppen begrüßt. Die Bären haben 5 und die Pinguine 3 neue Kinder in ihren Gruppen begrüßt. Zusammen mit den eingewöhnten ehemaligen Marienkäfern, haben wir 15 Kinder aufgenommen. Die Marienkäfer befinden sich noch in der Eingewöhnung. im August kamen 3 Kinder dazu und im September 2 Kinder.

Außerdem war am Dienstag der große Einschulungsgottesdienst und unsere neuen Wuppis waren natürlich auch dort. Dieses Jahr sind 25 Kinder in der Wuppigruppe und alle haben mit Freude den Einschulungsgottesdienst besucht. Es war schön zu sehen wie stolz die Erstklässler sind und die meisten von ihnen haben uns als Kindergarten herzlich begrüßt. Es ging im Gottesdienst um den Körper und die Sinne und wir haben festgestellt, dass alles zusammen gehört und dass Eine ohne das Andere nicht so gut funktionieren kann.

Am 16. August war der große Tag für die alten Wuppis, denn es war Schlafmützenfest. Alle Kinder kamen mit großer Vorfreude und voll bepackt mit Isomatte, Schlafsack, Kuscheltieren, Taschenlampe und jeder Menge Vorfreude auf den bevorstehenden Abend in den Kindergarten. Nachdem die Betten aufgebaut und alle Eltern gegangen waren, gab es erstmal einen Festschmaus für die Kinder. Danach ging es für alle mit den Taschenlampen auf Entdeckungsreise in den Wald. So ein Wald sieht im Dämmerlicht ganz anders aus und dort krabbeln dann auch ganz andere Tiere herum. Nach dieser Entdeckungstour gab’s am Abend noch einen Film vor dem Einschlafen. Alle Kinder haben super gut geschlafen und am nächsten Morgen nach dem Frühstück haben die Eltern strahlende und glückliche Kinder abgeholt.

Die ersten Tage im September waren richtig sonnig und warm, deshalb waren die Kinder viel draußen im Garten und haben dort gespielt. Der Erste große Ausflug war zum Kartoffelacker für dieses Jahr. Es war vor allem für die neuen Kinder sehr spannend zu erleben, wie es ist mit Bus und Bahn in einer großen Gruppe zum Ziel zu kommen. Dort angelangt haben die Kinder nach einer kurzen Erklärung angefangen Kartoffeln zu buddeln und sie haben viele Kartoffeln geerntet. Jeder hat ein paar Kartoffeln im Rucksack mit zum Kindergarten zurückgebracht. Eine ganze Woche lang stand die Kartoffel im Mittelpunkt. Es wurde jeden Tag von Jolanta ein leckeres Kartoffelgericht gekocht und einige Kinder halfen gern die Kartoffeln für die Suppe am Freitag zu schälen. Es gab Geschichten zur Kartoffel zu hören, die Kinder bastelten und lernten einiges über diese tolle Knolle.

Am 20. September war Weltkindertag. Beide Gruppen haben den ganzen Vormittag draußen verbracht. Die Pinguine haben einen Waldausflug mit einem leckeren Picknick verbunden während die Bären auf dem Spielplatz getobt und gespielt und gepicknickt haben. So ein Vormittag ist ganz schön spannend und mit viel Freude verbunden. Zum Mittagessen gab es Kartoffelsuppe. Diese war aus den mitgebrachten Kartoffeln gekocht. Die neuen Wuppikinder trafen sich das erste mal zur Wuppigruppe und dort wurden die ersten wichtigen Punkte für die zukünftigen Treffen besprochen z.B. Wer ist Wuppi überhaupt? Wo kommt er her? Wie können die Kinder ihm behilflich sein? Dann gab es die erste Wochenaufgabe zu erledigen. Alle Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und haben sich über ihr erstes Gruppenfoto gefreut.

In der Bärengruppe wurde zeitgleich die Vorschulbären-Schleichebene zusammen mit den Kindern eingerichtet. Dort können, die Bären die nächstes Jahr in die Schule kommen, zusätzliche Aufgaben während des Alltags erledigen. Wichtig hierbei ist, sich ruhig zu verhalten und leise zu „schleichen“. Daher wurde der Name Schleichebene von allen gewählt.  Die Wuppis sind mit den Regeln bestens vertraut.

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok