Der November zeigte sich typisch kalt, neblig und nass. Aber die Bären und Pinguine haben sich davon nicht die gute Laune nehmen lassen. In der ersten Novemberwoche haben wir alle gemeinsam Sankt Martin gefeiert. Der gesamte Kindergarten ist mit einem großen Laternenumzug zur Kirche gelaufen.

 Am Friedhof haben sich alle versammelt und Laternenlieder gesungen. Danach ging es durch den dunklen Wald zur Kirche. Im Wald kamen die Laternen natürlich besonders schön zur Geltung. In der Kirche wurden wir von Pfarrer Lenski empfangen. Er hat uns die Geschichte von Sankt Martin erzählt und von der Orgel wurden wir bei den Liedern begleitet. Danach gab es noch einen Umtrunk und leckere Brote, sowie die traditionellen Gänseplätzchen. Es war ein schöner Abend. Danke für alle helfenden Hände.

2019 Newsletter November Dezember 6 1

Vor dem Sankt Martinsfest, haben alle Kinder ihre Laternen ausgesucht und gebastelt und wir hatten unsere Brandschutzwoche. In dieser hat uns die Feuerwehr von Falkenstein besucht und mit den Kindern besprochen, wie man sich richtig bei einem Brand verhält, wie man einen Notruf absetzt und die Feuerwehrmänner haben den Kindern gezeigt wie schnell unterschiedliche Materialien brennen.

Am Ende dieser Brandschutzwoche sind die Kinder mit echten Kerzen in ihren Laternen Probe gelaufen.

Außerdem haben die Wuppis einen Schnuppertag in der Grundschule verbracht. Das war schon sehr spannend für die Kinder. Sie konnten  erleben wie sich so ein Schultag anfühlt.

 

 

 

Der Dezember war wie jedes Jahr sehr besinnlich. Jeden Morgen haben wir uns vor dem Adventskalender getroffen und haben gespannt darauf gewartet, wer das Türchen öffnen darf und vor allem welche Überraschung sich im Kalender befindet. Es gab sehr viele Überraschungen z.B. Fingerspiele, Geschichten, Lieder usw. Auch der Nikolaus hat eine Überraschung dagelassen. Dieses Jahr war es ein ganz besonderer Schokoladen Nikolaus aus Fair Trade Schokolade. Den Kindern haben wir erklärt was das bedeutet und der ein oder andere wusste das sogar schon. Alle haben dem Nikolaus ein Dankeschön gesungen und die Geschichte vom guten Nikolaus gehört.

Aufgrund von personellen Engpässen mussten wir zeitweise die Marienkäfergruppe schließen und auch den gesamten Kindergartenbetrieb einschränken. Aber durch die Hilfe von vielen engagierten Eltern konnte sogar der Adventsnachmittag stattfinden. Auf diesem Wege noch einmal vielen Dank an alle helfenden Hände und für das uns entgegengebracht Verständnis.

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok