Aktuelles aus dem Kindergarten – Dezember 2016 / Januar 2017

Advent in der Villa Regenbogen

AdventskalenderIm Dezember kehrte im Kindergarten weihnachtliche Ruhe ein. Alle genossen eine entspannte und gemütliche Zeit. Dazu trug der Adventskalender im Flur bei. Dort versammelten wir uns jeden Morgen im Kreis, um gemeinsam ein Türchen zu öffnen. Hinter jedem Türchen verbarg sich eine Geschichte, ein Lied oder ein Gedicht. Die Kinder saßen dabei auf den neu angeschafften Filzkissen im Sternformat.

WeihnachtswerkstattDie Aktionen am Donnerstag Wald, Turnen und Forschen fanden in diesem Monat nicht statt. Stattdessen bastelten die Kinder Weihnachtsgeschenke in der Weihnachtswerkstatt. Dieses Jahr wählten sie zwischen einer Christbaumkugel als Schneemann, die aus einer Glühbirne entstand, einem Windlicht mit aufgemaltem Weihnachtsmann, einem Lesezeichen mit einem Foto des Kindes und einem bemalten Teelichthalter aus Gips.

NikolausAm 6. Dezember feierten wir Nikolaus. Die Kinder haben in der vergangenen Woche eine Socke von zu Hause mitgebracht, die dann am Abend vor Nikolaus im Turnraum aufgehängt wurde. Am nächsten Morgen waren tatsächlich alle Socken gefüllt mit Süßigkeiten, Nüssen und Mandarinen. Für den Nikolaus wurden viele Nikolauslieder gesungen, dann ging es zum gemeinsamen Frühstück mit Kakao und Nikolauswecken.

AdventsnachmittagMitte Dezember haben die Kindergartenkinder gemeinsam mit ihren Eltern einen schönen Adventsnachmittag verbracht. Bevor das Plätzchenbuffet, aus selbstgebackenen Keksen, Mandarinen und Nüssen eröffnet wurde, sangen die Kinder die Lieder „Strahle helles Kerzenlicht“ und „Stern über Bethlehem“ und trugen das Fingerspiel “Three great kings” vor. Dann gab es wieder eine Überraschung. Das Tops Puppentheater zeigte das Stück „Abenteuer mit Carl“, bei dem alle viel Spaß hatten. Die Eltern konnten in dieser Zeit in Ruhe Kaffee trinken und sich unterhalten. Nach einem gelungenen Nachmittag gingen alle zufrieden nach Hause.

BescherungKurz vor den Weihnachtsferien haben die Kindergartenkinder und die Krabbelkäfer Geschenke vom Weihnachtsmann bekommen. Es waren 8 große und kleine Hüpfpferde.

 

Das neue Jahr beginnt

JahresmottoGleichzeitig mit dem neuen Jahr starteten wir mit unserem diesjährigen Jahresmotto „Spielend gesund bleiben. Wir achten darauf, dass es uns gut geht“. Das Motto aus dem vergangenen Jahr „Egal ob groß, egal ob klein, jeder kann etwas, jeder wird gebraucht – nur so kann unser Leben funktionieren“, hat sich als sehr interessant und facettenreich erwiesen und hat den Kindern viel Spaß bereitet. Die Kinder haben viel über unterschiedliche Berufe bei den Ausflügen in Falkensteiner und Königsteiner Geschäfte gelernt. Viele Eltern haben Fotos, die sie bei der Arbeit zeigen, mit in den Kindergarten gebracht, um sie dort aufzuhängen. Daraus resultierten interessante Gespräche zwischen den Kindern.

In diesem Jahr stärken wir die Kinder dahingehend, dass sie ein Bewusstsein für das eigene Wohlbefinden entwickeln und ein Gespür dafür bekommen, was jeder selbst dafür tun kann. Der hessische Bildungsplan sieht neben diesem Aspekt ebenso vor, das Kindern eigene Verantwortung für den eigenen Körper vermittelt wird. Auch der Umgang mit den eigenen Gefühlen spielt eine wesentliche Rolle, damit sich jeder wohlfühlen kann. Dazu gehört Gefühle mit Worten benennen zu können, sich eigener Gefühle bewusst werden und diese zu akzeptieren. Ein Ziel ist es ebenso, dass die Kinder Stimmungen und Befindlichkeiten Anderer wahrnehmen und darauf eingehen können.

KlettergerüstBis zu Fasching steht das große Klettergerüst wieder im Mehrzweckraum. Bevor die Kinder mit dem Klettern beginnen konnten, wurden einige Regeln aufgestellt und mit den Kindern in einer Kinderkonferenz gemeinsam erarbeitet. Jetzt wissen alle genau Bescheid worauf sie beim Klettern achten müssen.

JahrbuchDie Vorbereitungen durch die Elternredaktion für unser diesjähriges Jahrbuch, das im Juni zu unserem Sommerfest verkauft wird, laufen auf Hochtouren. Die Kinder im letzten Kindergartenjahr haben in einem internen Malwettbewerb wunderschöne Käfer, Pinguine und Bären gemalt, und alle, die im Kindergarten ein- und ausgehen, stimmen ab, welches Bild davon die Gruppenseiten des Jahrbuches schmücken sollen.

Es ist WinterEndlich konnten wir im Januar wieder Schnee genießen. Die Kinder verbrachten dick angezogen viel Zeit im Garten. Sie bauten Schneemänner, schippten Schnee oder rutschten auf den „Poporutschern“ den Hang hinunter. Es wurden ausgiebige Schneespaziergänge im Wald unternommen, die alle sehr genossen.

MagnettafelnIn den Gruppen wurden neue Magnettafeln eingeführt, auf denen unterschiedliche Bereiche im Kindergarten durch Fotos dargestellt sind. Die Kinder können sich mit einem Magneten, der mit ihrem Foto versehen ist, in die verschiedenen Bereiche ein- oder auswählen. Dieses Prinzip ist den Kindern bereits bekannt, jedoch sind die Magnettafeln jetzt etwas anders aufgebaut. Die Kinder haben mehr Möglichkeiten beim Zuordnen und können mitbestimmen, wie viele Kinder in einem Bereich spielen können. Sie entwickeln ein Gefühl dafür, ob die bekannten Regeln eingehalten werden, obwohl eine größere Gruppe dort spielt und ob sich der Einzelne weiterhin wohl fühlt. Es können Kompromisse ausgehandelt werden. Für alle Beteiligten ist dies eine neue Aufgabe, der wir uns im Rahmen des Themas „Partizipation“ stellen.

 

 

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok