Aktuelles aus dem Kindergarten – Februar/März 2017

KlettergerüstBis zu Fasching stand das große Klettergerüst wieder im Mehrzweckraum. Bevor die Kinder mit dem Klettern beginnen konnten, wurden die Regeln aufgefrischt, die sie in einer Kinderkonferenz gemeinsam erarbeitet haben. Jetzt wissen alle genau Bescheid, worauf sie beim Klettern achten müssen.

FaschingDer Fasching startete am Rosenmontag mit einem großen Kreis im Mehrzweckraum zusammen mit den Kindern aus der Krabbelkäfergruppe. Alle Kinder führten ihre Faschingskostüme vor, sangen und tanzten zu lustigen Faschingslieder und hatten ganz viel Spaß!

An einem bunten Buffet von herzhaft bis süß, das von den Eltern zubereitet wurde, konnten sich alle stärken, bevor es mit dem Feiern weiter ging.

In den Gruppen haben die Kinder Topfschlagen und Kreisspiele gespielt, es wurden große Faschingsbanner gemalt, und im Mehrzweckraum fanden neben einer Kinderdisco viele Bewegungsspiele  statt.

Genauso lustig ging es auch am Dienstag weiter. Wer wollte, kam wieder verkleidet in den Kindergarten. Das Buffet wurde aufgegessen. Wir starteten in einen zweiten, lustigen Faschingstag. Ein kleiner Umzug führte uns in die Grundschule, mit viel Radau und Helau sind wir einmal durch die große Aula marschiert.

JahresmottoMit unserem diesjährigen Jahresmotto „Spielend gesund bleiben. Wwir achten darauf, dass es uns gut geht“ startete ab Februar jeden Morgen ein 20minütiges Fitnesstraining mit den Kindern. Die Kinder spüren, dass sie sich durch die Bewegung fit und aktiv fühlen und es ihnen gut geht.

Besuch beim ZahnarztDie Zahngesundheitswoche startete Anfang März mit dem Besuch bei unserem Patenzahnarzt Dr. Weiss in seiner Praxis. Die Kinder erkundeten zuerst die Praxis, konnten verschiedene Instrumente ausprobieren, auf dem Zahnarztstuhl sitzen und auf und ab fahren, und wer wollte, Zahnarzt und Patient spielen.

Es hat den Kinder viel Spaß gemacht und ihnen positive Eindrücke zum Thema „Zahnarzt“ vermittelt. Eine Woche später besuchten Herr Dr. Weiss und seine Mitarbeiterin den Kindergarten. Dazu brachten sie die Hexe Irma mit. Diese weiß nicht genau, wie das richtige Zähneputzen funktioniert und will es aus diesem Grund gemeinsam mit den Kindern lernen.

Bevor die Kinder nach der KAI Methode (Kau-, Außen- und Innenflächen) unter Anleitung ihre Zähne putzten, erklärte der Zahnarzt ihnen, welche Lebensmittel gut für die Zähne zum Frühstück sind und welche schlecht. Die Kinder haben dann die Lebensmittel, die er in einem Korb mitgebracht hat, selber zugeordnet.

In dieser Woche lag Infomaterial über Zahngesundheit für die Eltern aus, und an einem Büchertisch konnten die Kinder sich viele Bilderbücher zu diesem Thema angucken. Die gesamte Woche über drehte sich in den Gruppen alles um dieses Thema.

VerkehrserziehungswocheMitte März drehte sich im Kindergarten alles um das Thema „Straßenverkehr“. In unserer Verkehrserziehungswoche wurden in den Gruppen viele Inhalte erarbeitet, z.B. wurden Ampeln und Verkehrsschilder gemalt und besprochen oder Polizisten und Polizeiautos gemalt. In einem Gesprächskreis überlegten die Kinder gemeinsam, was passiert, damit die Polizei kommt. Bilderbücher zum Thema „Straßenverkehr“ lagen aus und wurden vorgelesen. Für die Kinder im letzten Kindergartenjahr fand in der Verkehrserziehungswoche das Projekt „Kind im Verkehr“ statt. Mitarbeiter der deutschen Verkehrswacht aus Bad Homburg erarbeiteten mit den Kindern die Therorie und übten im Anschluss richtiges Verhalten im Straßenverkehr vor Ort in Falkenstein.

JahrbuchDie Vorbereitungen durch die Elternredaktion für unser diesjähriges Jahrbuch, das im Juli zu unserem Sommerfest verkauft wird, laufen auf Hochtouren. Die Kinder im letzten Kindergartenjahr haben in einem internen Malwettbewerb wunderschöne Käfer, Pinguine und Bären gemalt, und alle, die im Kindergarten ein- und ausgehen, stimmen ab, welches Bild davon die Gruppenseiten des Jahrbuches schmücken sollen.

Abschied von Beate MüntingaEnde März verabschiedeten wir unsere Kollegin Frau Beate Müntinga, die fast 10 Jahre in der Bärengruppe als englischsprachige Erzieherin arbeitete und jetzt nach England zieht. Zum Abeschied gab es Geschenke von dern Kindern, den Eltern und der Kirchengemeinde. Und auch viele Tränen! Denn der Abschied fiel allen schwer. Ab Juni bis Ende des Jahres wird Elisabeth Wahl an ihre Stelle treten. 

 

Aktuelles aus der Krabbelstube – Februar/März 2017

Die Krabbelkäfer haben viel in der Puppenecke gespielt, außerdem steht Puzzeln ganz oben auf der Liste der beliebtesten Spiele. Ganz besonders gern machen die Kinder das Körperpuzzel aus Holz, bei dem sie in verschiedenen Ebenen ein Kind zusammen puzzeln. Das ist gar nicht so einfach.

Desweiteren haben die Kinder im Garten das Rädchenfahren für sich entdeckt. Runde um Runde legen sie mit den großen Rädchen um den Sandkasten zurück. Dabei müssen sie gut aufpassen, dass sie genug Abstand zum Vordermann haben. Das Bremsen, wenn es bergab geht, ist eine große Herausforderung, die von den Kindern aber gut gemeistert wird.

Im Schlaf- und Mehrzweckraum haben die Kinder springen geübt, auf dem Trampolin, von der Sprossenwand auf die Matratze, vom Baustein auf den Boden. Bälle werfen und fangen war ein großes Thema und sich Autos zuspielen, während man sich gegenüber sitzt.

Im Morgenkreis werden donnerstags nach der KAI-Methode Zähne geputzt. Zuerst singen die Erzieherinnen mit den Kindern das Lied „Zahnbürste tanz in meinem Mund, danach machen die Kinder einer Erzieherin nach wie es geht, während die andere Erzieherin weiter singt. Dabei geht es primär nicht darum, dass die Zähne sauber sind, sondern dass die Kinder lernen, dass Zähneputzen wichtig ist und zum Alltag gehört. KAI bedeutet: Kau-, Außen- und Innenflächen.

Für Fasching haben wir im Vorfeld viele Lieder und Fingerspiele zum Thema gesungen. Großer Favorit dabei war „Die Affenbande“, „Komm wir spielen heut Theater“ und „If you are happy“. Die Kinder haben sehr engagiert Faschingsplakate gekleistert und im Vorfeld Schnipsel mit der Schere zurecht geschnitten. Selbst die jüngsten Kinder haben schon versucht, mit der Schere zu schneiden!

Im März wurde die Gruppe oft geteilt, sodass ein Teil im Garten oder bei den „Großen“ im Kindergarten gespielt hat und der andere Teil Osterkörbchen gebastelt hat oder im Gruppenraum und in der Duploecke gespielt hat.

Im Garten ist immer noch Rädchen fahren ein großes Thema, die Kinder werden immer fitter. Sogar die jüngsten üben schon das Auf- und Absteigen.

Dienstags besuchen wir regelmäßig den Mehrzweckraum, wo die Kinder gerne mit den Rollbrettern fahren oder den Motorikkreisel nutzen. Die jüngeren Kinder wippen gerne oder üben das Springen auf dem Trampolin oder den Matten. Beliebt sind auch die Schaumstoffbauklötze, aus denen Häuser gebaut werden.

Mitte März war der Fotograf da. Natürlich gab es Kinder, die zuerst skeptisch geguckt haben. Nach und nach brach das Eis und es sind wieder tollte Fotos entstanden.

In der zweiten Märzhälfte waren die Kinder jeden Tag draußen und konnten das schöne Wetter genießen. Alle freuen sich über die ersten Sonnenstrahlen.

 
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok