Konzeption

Unsere Konzeption ist Grundlage für unsere pädagogische Arbeit!

Bei uns...

erfahren die Kinder in einer vertrauensvollen Atmosphäre angenommen und willkommen zu sein.

 

Bei uns...

erschließen sich Kinder mit viel Freude und Spaß die Welt.

 

Bei uns...

haben Kinder Zeit zu spielen.

 

Bei uns...

wird den Kindern selbständiges Handeln ermöglicht. 

 

Bei uns...

hat jedes Kind sein eigenes Portfolio, in dem seine Lernschritte dokumentiert werden.

 

Bei uns...

werden die Kinder mit ihren individuellen Begabungen gefördert und gestärkt. 

 

Bei uns...

haben Kinder in allen sie betreffenden Belangen Mitspracherecht (Partizipation).

 

Bei uns...

werden Eltern als Experten ihrer Kinder gesehen und gehen mit uns eine Erziehungspartnerschaft ein.

 

Bei uns...

werden die Kinder von einem kompetenten Erzieherinnenteam liebevoll betreut.

 

Bei uns...

werden die Kinder in allen Bereichen zweisprachig auf deutsch und englisch begleitet. Wir arbeiten nach der Immersionsmethode: Je Sprache - eine Erzieherin .

 

Bei uns...

fließen die christlichen Werte in den pädagogischen Alltag mit ein.


Unsere Konzeption gilt für die gesamte Villa Regenbogen. Zusätzlich gibt es aber noch ....

spezielle Schwerpunkte für Kindergartenkinder

Wir orientieren uns an den Qualitätsfacetten evangelischer Kindergärten.

 

Wir legen Wert auf... 

besondere Belange für die Marienkäfer

Bei uns findet eine sehr intensive Eingewöhnung statt, da es für viele Kinder der erste Übergang (Transition) vom Elternhaus in eine fremde Einrichtung ist.

 

Bei uns bauen die Kinder stabile und vertrauensvolle Beziehungen zu Personen außerhalb ihrer Familie auf und haben somit die Grundlage, sich selbst in einer neuen Rolle wahrzunehmen. Bindung ist Grundlage für selbstgesteuertes Lernen.

 

Bei unserer Arbeit orientieren wir uns an den Bedürfnissen der Kinder. Durch genaue Beobachtung werden Interessen und Lernfelder sichtbar und so in den Alltag einbezogen. 

 

Bei uns ist der Tagesablauf auf das Alter und die Interessen der Kinder abgestimmt. Dazu gehören kürzere Abstände zwischen den Trinkpausen und Mahlzeiten, Wickelzeit, kindzentrierte Aktivitäten und eine andere Schlafenszeit.

 

Bei uns lernen die Kinder, ihren Alltag zunehmend selbstständig zu bewältigen. Eigeninitiative und Kreativität bekommen Raum, alltägliche Dinge, wie Kommunikation, Sozialverhalten, An- und Ausziehen, Tisch abräumen, Sauberkeitserziehung werden so täglich wiederholt und altersentsprechend gefördert.

 

Bei uns hat die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern einen besonders hohen Stellenwert. Durch das Alter und die sensiblen Bedürfnisse der Kinder ist ein intensiver Austausch von großer Bedeutung.

 

Bei uns wird vieles durch Fotos dokumentiert (Portfolio, Wandzeitung, Newsletter), um den Kindern altersentsprechend den Alltag verständlich und für Eltern transparent zu machen.

 

Bei uns finden regelmäßige Kontakte zwischen Kindergarten und Krabbelstube statt. Dazu gehören der gemeinsame Singkreis, gemeinsame Vorbereitung auf Feste und Nutzung der Turnhalle. Außerdem haben die Kinder die Möglichkeit, sich gegenseitig zu besuchen.

 

Bei uns werden die Grundlagen für die Kindergartenzeit gelegt. Vorhandene Kompetenzen werden ausgebaut, neue Kompetenzen werden erworben.